Schienen verbinden Deutschland und Polen

Artikelnummer: 9783965640009

288 Seiten | Format ca: 23 x 29 cm
Bilderanzahl über 500 s/w & color
Erscheinungsjahr: 2019 | gebunden

34,80 €

inkl. 7% USt. , versandfreie Lieferung

5 auf Lager

Lieferzeit: 4 - 8 Werktage



Bereits vor dem Schengener Abkommen gab es das Buch "Eisenbahnen über die Oder-Neiße-Grenze" aus dem Ritzau Verlag, seitdem kam die Zeit für einen aktuellen Band zu diesem Thema, welcher jetzt vorliegt.
Die heutige deutsch-polnische Grenze ist im Gegensatz zu vielen anderen Ländern noch jung: Erst nach Ende des Zweiten Weltkrieges am 2. August 1945 vereinbarten die siegreichen Alliierten diese an Oder und (Lausitzer) Neiße. Die im Oktober 1949 gegründete Deutsche Demokratische Republik (DDR) unterzeichnete am 6. Juli 1950 in Zgorzelec den Vertrag mit der damaligen Volksrepublik Polen über diese sogenannte 460 Kilometer lange "Friedensgrenze". Auch die Bundesrepublik Deutschland (BRD) anerkannte am 7. Dezember 1970 diese Oder-Neiße-Grenze. Damit gehören schwelende Grenzkonflikte zwischen beiden Ländern endlich der Vergangenheit an. Im Laufe der letzten 70 Jahre fanden Deutsche und Polen zu guten nachbarlichen Beziehungen zueinander, zuerst dienstlich, dann auch privat. Seit dem Beitritt Polens zur Europäischen Gemeinschaft am 1. Mai 2004 und zum Schengener Abkommen am 21. Dezember 2007 sind die Beziehungen zwischen beiden Ländern noch enger und intensiver geworden. Das betrifft nicht nur den Reiseverkehr, sondern insbesondere den Güterverkehr über die ehemalige Grenze.
Mit der angestrebten Liberalisierung (freier Zugang zum Bahnnetz) und Interoperabilität (problemloser Übergang von Fahrzeugen von einem Bahnnetz zum anderen) werden im Schienenverkehr über Grenzen kommerzielle und technische Hürden nach und nach abgebaut. Die vergangene Geschichte und die Zukunft eines jeden dieser Übergänge zwischen beiden Bahnen werden in diesem Buch ausführlich gewürdigt, die überwiegend als Gemeinschaftsbahnhöfe betrieben werden, d. h. mit gemeinsamer Wagenüberwachung und evtl. Pass- und Zollkontrolle. Aktuelle Gleispläne der Grenzbahnhöfe - heute als Systemwechselbahnhöfe bezeichnet - und der anschließenden Strecken sowie zahlreiche historische und aktuelle, überwiegend farbige Fotos dokumentieren den Bahnbetrieb einst und jetzt über Oder und Neiße. Übersichtskarten, Tabellen, auch der seit 1945 stillgelegten Strecken, erleichtern dem Leser den Überblick. Ein informativer und detailreicher Statistikteil der technischen Daten alter und neuer polnischer Triebfahrzeuge runden die Betrachtungen ab.


  • Deutsch-polnische Bildimpressionen
  • Neue Grenzen - neue Probleme
  • Von der Landkarte verschwunden: Die Randower Kleinbahn
  • Szczecin: Leben mit der neuen Landgrenze
    Angermünde - Tantow - Scheune/Szczecin Gumience und Pasewalk - Löcknitz - Grambow - Scheune/Szczecin Gumience
  • Gesprengte Oderbrücke verkürzt Stichbahn nach Zehden
    Bad Freienwalde - Hohenwutzen - Niederwutzen/Osinów Dolny - Zehden (Oder)/Cedynia
  • Nach dem Krieg demontiert - 1957 für Militärverkehr aufgebaut
    Wriezen - Neurüdnitz - Alt-Rüdnitz-Zäckerick/Siekierki - Jädickendorf/Godków
  • Kostrzyn nad Odra: Eine Stadt an Oder und Warthe mit drei Bahnhöfen
    Küstrin-Kietz - Küstrin-Altstadt - Küstrin-Neustadt/Kostrzyn nad Odra
  • Ost-West-Magistrale mit zeitweiser Normal- und Breitspur
    Frankfurt (Oder) - Kunersdorf (Kr Wstbg) / Kunowice - Reppen/Rzepin
  • Guben: Zwei feste und ein Schwimmbrücke über die Neiße
    Gubin/Guben - Guben - Gubinek/Gubinchen
  • Forst (Lausitz): Bewegte Vergangenheit - ungewisse Zukunft?
    Forst (Lausitz) - Skurum/Zasieki - Teuplitz / Tuplice
  • Bad Muskau: Eine militärische Reservestrecke über die Neiße
    Bad Muskau - Lugknitz / Leknica
  • Horka: Auf Befehl der Sowjets ausgebaut / Von sowjetischer Nachschublinie zum internationalen Gütertransit
    Wehrkirch / Horka - Kohlfurt / Wegliniec und Rothenburg (Lausitz) - Priebus/Przewóz
  • Zwischen Görlitz und Zittau: Verwirrende Verhältnisse im Neißetal
    Görlitz - Görlitz-Moys / Zgorzelec und Hagenwerder - Grunau / Krzewina Zgorzelecka - Hirschfelde - Zittau
  • Per Schmalspur über die Neiße
    Zittau - Reichenau/Bogatynia - Markersdorf (b Reichenenau) / Markocice - Hermsdorf (b Friedland) / Hermanice

Versandgewicht: 1,00 Kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte