Lebenslinien der frühen Ikarus-Busse

Artikelnummer: 9783965640054

416 Seiten | Format ca: 23 x 29 cm
Bilder: 1.129 s/w, 226 Farbe
Erscheinungsjahr: 2020 | Hardcover

48,00 €
5 auf Lager

Lieferzeit: 4 - 8 Werktage



Die gemeinsame Klammer Lebenslinien schließt die frühen Ikarus Omnibusse von ihrer Entwicklung über deren Produktion ebenso ein, wie jene, welche durch die oft langjährige Nutzung gezeichnet sind. Nicht zuletzt aber richtet sich der Blick auf alle in irgendeiner Weise mit diesen Prozessen direkt oder indirekt beteiligten Personen, sei es als Konstrukteur oder Entwicklungsingenieur, Produzent, Einkäufer, Fahrdienstleiter, Fahrer, Buchhalter, Unternehmer, Arbeiter in allen beteiligten Gewerken - man könnte noch viele weitere nennen. Nicht fehlen dürfen natürlich die Fahrgäste und Bürger allen Alters, die Fans und Fotografen selbstverständlich eingeschlossen. Mit einer bislang einzigartig detaillierten Auswahl an Bilddokumenten sollen all diese Zusammenhänge in einer verständlichen Form sichtbar gemacht werden. Dabei werden selbst jene Aufnahmen nicht ausgeklammert, deren Veröffentlichung bislang meist deshalb nicht erfolgte, weil sie die Busse in mehr oder weniger durch langjährigen Einsatz gezeichnetem Zustand zeigen: Lebenslinien pur.

Auszug Inhalt:

  • Die großen RahmenbusseTR 5 und M 5
    Ikarus 60er Reihe
    Ikarus 620 bis 632 - Die dritte Nachkriegsgeneration großer Rahmenbusse
    Sonderauf- und umbauten der Reihe Ikarus 620/63
  • Die kleinen Frontlenker
    TR 3.
    Ikarus 3
    Ikarus 31
    Ikarus 31 L, 305 und 306
    Ikarus 311
    Ikarus 321
  • Ikarus 55
    Von der Vision zu ersten Versuchsmustern (1952/1953)
    Erste Serienfahrzeuge (1954 bis 1957)
    Der Reifeprozess in den Jahren 1957 bis 1960
    Serienfahrzeuge des Zeitraumes 1961 bis 1965
    Die Ikarus 55 der letzten Fertigungsjahre (1966 bis 1972)
    Ein kurzer Exkurs zum Fleischer des Typs S 5
  • Ikarus 66
    Die Vorstufe A 58
    Die Vorserienmuster der Baujahre 1956/1957
    Die Serienfahrzeuge der Jahre 1958 bis 1960
    Die Serienfertigung in den Jahren 1961 bis 1964
    Die Serien der Baujahre 1965 bis 1973
    Einige seltene Sonderbauarten des Ikarus 66
    Nachträgliche Eigenumbauten
    Generalreparaturen im ARW Halle/Saale
    GR-Wagen in Halle/Saale
    Beispiele für Aufarbeitungen von Ikarus 66 an weiteren Standorten
    Einsätze im Regionalverkehr der DDR-Bezirke Halle/Saale und Dresden
    Ein Blick auf die letzten Jahre der Ikarus 66
  • Ein Blick auf die Csepel-Lkw

Versandgewicht: 2,05 Kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: