Von der Güterumgehungsbahn zum Berliner Außenring | Band 2: Entwicklung 1945-1961

Artikelnummer: 9783941712522

248 Seiten | Format ca: 21 x 30 cm
Bilderanzahl ca: 493 s/w & color
Erscheinungsjahr: 2016 | gebunden


36,00 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung

1 auf Lager

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage



Beschreibung

Die Geschichte des von der ehemaligen DDR erbauten Berliner Außenringes ist bisher nur in groben Umrissen dargestellt worden. Der Außenring ist nur das letzte Glied in einer Kette von Bahnbauprojekten, die seit den 1860er Jahren diskutiert und von den 1890er Jahren an zielgerichtet als "Berliner Umgehungsbahnen" weiterverfolgt und teilweise auch realisiert wurden. Mit der von den Nationalsozialisten angestrebten Umgestaltung Berlins zur "Welthauptstadt Germania" erhielten diese Überlegungen einen völlig neuen Stellenwert, doch wurde nur ein kleiner Teil der in jener Zeit angestellten Planungen während des Zweiten Weltkrieges tatsächlich verwirklicht, darunter in vereinfachter Form der "Vorläufige Güteraußenring" Teltow -Biesenhorst - Karow.
Planung und Bauausführung dieser Bahnen und ihre weitere Entwicklung bis zum Frühjahr 1945 sind in Band 1 eingehend dargestellt. Band 2 zeigt die Entwicklung vom Sommer 1945 bis zum Juli 1961, somit bis zum Vorabend des Mauerbaues durch die DDR. Diese Zeit ist geprägt durch den Bau weiterer zumeist provisorischer Umfahrungsstrecken, insbesondere aber durch Planung, Bau und Betrieb des von der DDR aus politischen Gründen erbauten Berliner Außenringes (BAR). Als Grundlage hierfür dienten - neben vielen innerdienstlichen Unterlagen der Reichsbahn - die umfangreichen Aktenbestände des früheren Ministeriums für Verkehrswesen der DDR (MfV) und der Reichsbahndirektion (RBD/Rbd) Berlin, die im Bundesarchiv in Berlin sowie im Landesarchiv Berlin zugänglich sind.

Versandgewicht: 1,20 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: