Nordsüd-S-Bahn Berlin

Artikelnummer: 112

288 Seiten | Format ca: 21,5 x 23,5 cm
Bilderanzahl ca: 617 s/w und 150 color
Erscheinungsjahr: 2008 | Paperback


19,80 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung

Leider nicht auf Lager


Beschreibung

Ausverkauft
Keine Neuauflage geplant


Sie ist geschichtsträchtig wie kaum eine andere Schienenstrecke in Deutschland: Die Nordsüd-S-Bahn, die zwischen Gesundbrunnen und Schöneberg durch die Berliner Innenstadt führt. Die Strecke verläuft größtenteils unterirdisch, früher "im geteilten Berlin" entlang der Nahtstelle zwischen Ost und West. Deshalb steckt Symbolkraft im Dunkel dieses S-Bahntunnels, in das der Autor Licht bringt. Er läßt die faszinierende Geschichte dieser Untergrundstrecke und ihrer oberirdischen Ausläufer lebendig werden. Das Buch belegt, wie konsequent die Deutsche Reichsbahn daran arbeitete, um mit dieser S-Bahnstrecke ihr neues elektrisches Berliner Nahverkehrssystem zu vervollständigen. Als die Nordsüd-S-Bahn 1939 fertiggestellt ist, herrscht Krieg. 1945, in der Schlacht um Berlin, gerät sie selbst in den Strudel des Geschehens. Wenig später wird West-Berlin eine Insel, umgeben von Ost-Berlin und der DDR. Nach der Abriegelung West-Berlins 1961 fahren die Nordsüd-S-Bahnzüge für fast drei Jahrzehnte in unmittelbarer Nähe massiver Absperranlagen und ohne Halt in den Bahnhöfen, mit Ausnahme der Station Friedrichstraße, nun Grenzübergangsstelle zwischen Ost und West. Dies ändert sich 1989/90. Nach und nach gehen die verwaisten Geisterbahnhöfe wieder in Betrieb, was den Neubeginn für diese S-Bahnstrecke markiert. Die Nordsüd-S-Bahn ist wieder eine starke Verkehrsachse der Hauptstadt.

Pressestimmen
Eisenbahn-Freunde werden sich an den Bauplänen von Stationen und Streckenabschnitten erfreuen - so genau wurden nur wenige Bahnstrecken dokumentiert. (Die Welt)

Auch technische Details sind so beschrieben, das Kenner und Nicht-Kenner Neues mitnehmen. (Punkt 3, Kundenzeitschrift der S-Bahn Berlin GmbH)

 

Auszug Inhaltsverzeichnis:

  • Der Bau 1934-1939
    Vorbereitung, Baubeginn, Bauablauf 
    Bautechnische Herausforderungen
    Der Baubeginn
    Der Bauablauf
  • Die Bahnhöfe Humboldthain und Bornholmer Straße
  • Der Nordabschnitt
    Das Projekt
    Die Spreeunterquerung
    Die erste Baugrube
    Der Stettiner S-Bahnhof
    Der Bahnhof Oranienburger Straße
    Der Bahnhof Friedrichstraße
    Der Bahnhof Unter den Linden
    Die Strecke Stettiner Bf - Unter den Linden geht in Betrieb
  • Der Südabschnitt
    Die Kreuzung mit dem Landwehrkanal
    Der Einsturz der Baugrube am Brandenburger Tor
    Der Bahnhof Potsdamer Platz
    Der Bau des S-Bahnhofs Potsdamer Platz
    Die Gestaltung des S-Bahnhofs Potsdamer Platz
    Pläne für die Welthauptstadt
    Geheimnisvolle Tunnel vor dem Reichstag
    Der Anhalter S-Bahnhof
    Baumaßnahmen
    Der Bahnhof Großgörschenstraße
    Der Bahnhof Kolonnenstra
    Eröffnung und Bilanz
    Die Nordsüd-S-Bahn in Presse, Film und Kunst
  • Die Nordsüd-S-Bahn im Zweiten Weltkrieg
    Bauliche Veränderungen seit Kriegsbeginn
    Die Folgen des Luftkrieges
    Luftschutz an der Nordsüd-S-Bahn
    Bunker im Umfeld
  • Fahrzeuge - Stromversorgung - Signale
    Fahrzeuge
    Die Stromversorgung
    Signal- und Sicherungsanlagen
  • Sprengung und Wiederaufbau
    Die Sprengung 1945
    Der Wiederaufbau
    Zeittafel zur Wiederherstellung des Nordsüd-S-Bahntunnels
  • Der Tunnel im geteilten Berlin
  • Politik im Tunnel
  • Die Folgen des Mauerbaus
    Das S-Bahnbetriebswerk Stettiner Bahnhof / Nordbahnhof
    Betreiberwechsel: die S-Bahn kommt zur BVG
  • 7. Die Nordsüd-S-Bahn nach dem Fall der Mauer
  • 8. Die Nordsüd-S-Bahn und die Stadt
    S-Bahnhof Bornholmer Straße
    S-Bahnhof Gesundbrunnen
    S-Bahnhof Humboldthain
    S-Bahnhof Nordbahnhof
    S-Bahnhof Oranienburger Straße
    S-Bahnhof Friedrichstraße
    S-Bahnhof Unter den Linden
    S-Bahnhof Potsdamer Platz
    S-Bahnhof Anhalter Bahnhof
    S-Bahnhof Yorckstraße und Yorckstraße (Großgörschenstraße)
    S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke (Kolonnenstraße)
  • S21 - die zweite Nordsüd-S-Bahn
  • Anhang
    S-Bahn-Netzplan 15. Juli 1939
    Verzeichnis der Betriebsstellen, Straßennamen, Zeittafel 1933 - 1992
    Baumaßnahmen nach der deutschen Wiedervereinigung (Auszug)

  •  


  • Versandgewicht: 0,90 Kg

    Bewertungen (0)

    Durchschnittliche Artikelbewertung

    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

    Benachrichtigen, wenn wieder verfügbar