Elektrische Triebwagen in Mitteldeutschland

Artikelnummer: 9783837511598

128 Seiten | Format ca: 21 x 30 cm
Bilderanzahl: zahlreiche s/w & color
Erscheinungsjahr: 2015 | gebunden

24,95 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung

1 auf Lager

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage



Beschreibung

Das gesamte in Mitteldeutschland bis 1946 elektrisch betriebene Streckennetz fiel in der Nachkriegszeit unter die Verantwortung der Deutschen Reichsbahn. Die auf diesem Netz zwischen 1926 und 1980 eingesetzten elektrischen Triebwagen sind Gegenstand dieses grundlegenden Buches, wobei nicht nur deren Lebensläufe vorgestellt, sondern auch die Hintergründe für ihre Beschaffung, die Technik, die Betriebsbewährung und der Verbleib beleuchtet werden.
Die in Leipzig beheimateten ET 41 beeinflussten maßgeblich die Entwicklung der Einheitstriebwagen der späteren Baureihen ET 11, ET 25, ET 31, ET 55 und ET 91. Weitere Beschreibungen stellen die Triebwagen holländischer Herkunft vor, die 1945 auf dem Gebiet der späteren DDR verblieben waren. Darüber hinaus werden die Einzelgänger ET 25 012 und ET 25 201, die nicht verwirklichten DDR-Projekte der Triebzugbaureihen ET 26 und ET 27 sowie die Baureihe 280 vorgestellt.
Die beiden Autoren sind ausgewiesen Spezialisten in puncto Elektro-Triebfahrzeuge und schließen mit diesem Werk eine schmerzliche Lücke in der Eisenbahn-Literatur.

Versandgewicht: 0,85 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: