Berliner Nordbahn | 125 Jahre Eisenbahn Berlin - Neustrelitz - Stralsund

Artikelnummer: 9783933254337

144 Seiten | Format ca: 21 x 30 cm
Bilderanzahl ca: 312 davon 96 color
Erscheinungsjahr: 2002 | gebunden


22,50 €

inkl. 7% USt., versandfreie Lieferung

1 auf Lager

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage



Beschreibung

Am 10. Juli vor 125 Jahren wurde die Berliner Nordbahn eröffnet. Sie führte zunächst nur vom Bahnhof Gesundbrunnen in Berlin über Oranienburg und die Mecklenburgisch-Strelitzsche Residenz Neustrelitz nach Neubrandenburg. Ab Anfang 1878 war sie dann durchgehend vom Stettiner Bahnhof in Berlin bis in die Hansestadt und preußische Festung Stralsund befahrbar.
Mehr als 25 Jahre hatte der Kampf um diese Bahn schon gedauert, bis 1871 einer privaten Gesellschaft die Konzession für den Bau erteilt worden war, doch geriet diese Gesellschaft bald nach Baubeginn in die wirtschaftlichen Turbulenzen des Gründerkrachs. Der preußische Staat kaufte die unfertige Bahn 1874 und vollendete das Projekt bis zum Jahreswechsel 1877/78.
Für das Wachstum der Gemeinden im nördlichen Umland von Berlin - Wittenau, Waidmannslust, Hermsdorf, Frohnau, Stolpe, Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Borgsdorf, Lehnitz bis Oranienburg war die Nordbahn eine entscheidende Entwicklungsachse, vor allem, nachdem für den Vorortverkehr ein eigenes Gleispaar - die heutigen S-Bahn-Gleise - hergestellt und in diesem Zusammenhang auch die Gleise für den Fern- und Güterverkehr auf einen Bahndamm oder in einen Einschnitt verlegt sowie 1925 der elektrische S-Bahn-Verkehr nach Oranienburg aufgenommen waren.
Der Fernverkehr auf der Nordbahn stand jahrzehntelang im Schatten der Konkurrenzroute, die seit 1863 von Berlin über Pasewalk nach Stralsund führte. Erst seit den 1960er Jahren hat die Nordbahn zwischen Berlin und Neustrelitz als Teil der von der DDR erbauten Abfuhrbahn des Hafens Rostock große Bedeutung erlangt.
Der thematische Bogen des Buches spannt sich von der Gründungszeit der Bahn bis in unsere Tage. Besondere Aufmerksamkeit gilt neben der Privatbahnzeit Aspekten der Berliner- und Brandenburger Eisenbahngeschichte, also der Teilstrecke der Nordbahn zwischen Berlin und Fürstenberg. Das Buch enthält zahlreiche Faksimiles, zeitgenössische Berichte sowie über 300 Abbildungen, davon fast 100 in Farbe, die dem Leser auch visuell 125 Jahre "Nordbahngeschichte" nahe bringen.

Inhalt:
  • Planungen für einen Eisenbahnanschluss Stralsunds
    Erste Projekte 1844/45
    Weitere Planungen in den 1850er Jahren
    Die Vorpommersche Bahn Angermünde-Stralsund
  • Die Berliner Nord-Eisenbahn-Gesellschaft 1864 - 1875
    Gründung der Gesellschaft
    Bauausführung 1872 - 1874
    Übergang der Nordbahn auf den preußischen Staat
    Die Nordbahn als Teil des preußischen Staatsbahnnetzes 1875 - 1920
    Fertigstellung und weiterer Ausbau in den ersten Betriebsjahren
    Betrieb und Verkehr bis Ende der 1880er Jahre
    Fernreise- und Güterverkehr
    Anfänge des Berliner Vorortverkehrs
    Erweiterung der baulichen Anlagen
    Zweigleisiger Ausbau bis Oranienburg
    Umbau im Raum Gesundbrunnen
    Viergleisiger Ausbau im Berliner Raum
    Ausbau nördlich von Oranienburg
    Betrieb und Verkehr 1890 - 1920
    Ausbau des Vorortverkehrs Berlin-Oranienburg
    Fernreise- und Güterverkehr
  • Die Entwicklung 1920 - 1945
  • Die Nordbahn im Zeichen der Spaltung 1945 - 1990
    Wiederaufbau bis Ende der 1940er Jahre
    Verlagerung des Verkehrs im Raum Berlin in den 1950er Jahren
    Verlagerung des Fernreise- und Güterverkehrs
    Verlagerung des Vorortverkehrs
    Entwicklung in West-Berlin
    Entwicklung jenseits von Berlin
  • Auf dem Weg in eine neue Zukunft?
    Die Entwicklung der Nordbahn seit der Wiedervereinigung
  • Ausblick
  • Übersicht der Bahnhöfe und Haltepunkte für den Personenverkehr
  • Die Nordbahn im Bild

Versandgewicht: 0,85 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: